Geschirrspülmaschine ausräumen
Frau überprüft Weinglas
Abwaschen per Hand

Nachhaltiges Abwaschen/Spülen lohnt sich ...

.. für die Umwelt

Bachlauf Umweltschutz

In deutschen Haushalten werden circa 330 Milliarden Teile an Geschirr pro Jahr gespült (Maschine + Hand).

Insgesamt werden zum Spülen per Hand und Maschine die folgenden Mengen an Ressourcen und Energie benötigt:

  • über 260.000 Tonnen Hand- und Maschinengeschirrspülmittel (einschließlich Regeneriersalz)
  • circa 210 Millionen Kubikmeter Wasser
  • circa 5,6 Milliarden Kilowattstunden Strom zum Maschinengeschirrspülen und eine in etwa vergleichbare Menge an Energie (Öl, Gas, Strom) für die Erwärmung des Spülwassers zum Handgeschirrspülen.

Eine nachhaltige Verbesserung der Umweltauswirkungen kann erfolgen durch:

  • sparsames Abwaschen des Geschirrs per Hand
  • sparsames Spülen des Geschirrs mit einer modernen, effizienten Geschirrspülmaschine und die häufige Benutzung von 50/55 °C-, ECO- oder Automatikprogrammen

Durch Anwendung einiger Grundregeln für das Spülen per Hand oder per Maschine kann der Ressourcenverbrauch und die Kohlendioxidemission deutlich reduziert werden. Mehr Informationen ➤ Goldene Regeln: richtig Geschirrspülen

... für die Gesundheit und Hygiene

Abwaschen in der Geschirrspülmaschne

Spülen dient generell der Hygiene im Haushalt. Denn in der Küche können sich sehr viele Keime sammeln, z. B. durch Essensreste und Abfälle. Deshalb sollten Sie benutztes Geschirr nicht ungespült wiederverwenden.

Für Hände einerseits und Geschirr andererseits unbedingt verschiedene Handtücher benutzen! Menschen mit empfindlicher Haut sollten zum Handspülen Handschuhe tragen. Anschließend Hände eincremen.

Wichtige Tipps zur Pflege der Spülmaschine finden sich in der Pflegeempfehlung für Spül- und Waschmaschinen.

Eine Handlungsempfehlung zur Vermeidung von unangenehmen Gerüchen beim Spülen mit der Geschirrspülmaschine kann hier abgerufen werden.

... für die Haushaltskasse

Frau mit Geld und Sparschwein

Nach Berechnungen der Universität Bonn werden in einem durchschnittlichen Haushalt in Deutschland  je nach Spülverhalten jährlich zwischen 37 und 153 Euro allein für Wasser und Energie für das Spülen ausgegeben. 

Durch die technische Weiterentwicklung der Spülmaschinen kostet ein Spülgang mit einer neuen effizienten Geschirrspülmaschine heute nur etwa die Hälfte an Wasser und Energie im Vergleich zu einer durchschnittlichen Spülmaschine vor 20 Jahren.

Je moderner Ihre Geschirrspülmaschine, desto niedriger die Energie- & Wasserkosten

Grafik Geschirrspülmaschine Stromkosten und Wasserkosten
+ Bild per Mausklick vergrößerbar

Die Kosten und der Verbrauch an Wasser und Strom beim Spülen in der Geschirrspülmaschinen hängen im Wesentlichen von 3 Faktoren ab.

  • der Häufigkeit der Nutzung
  • dem Alter der Geschirrspülmaschine
  • der Temperatur bzw. dem Spülprogramm

In der nebenstehenden Grafik sind die Geschirrspül-Kosten in Abhängigikeit zum Baujahr der Geschirrspülmaschine und den Spülgängen pro Woche aufgeführt (Quelle: Universität Bonn).

Bei 8 Spülgängen pro Woche braucht eine moderne Spülmaschine (von 2010) zum Beispiel nur noch knapp die Hälfte an Energie-Kosten gegenüber einer Geschirrspülmaschine von 1990.

Weitere Tipps zum nachhaltigen und sparsamen Abwaschen per Hand und Maschine finden Sie auch unter:

Geschirr richtig spülen

Geschirrspül- & Abwasch-Tipps